Zum Inhalt springen

Coronavirus – hier erhalten Sie Unterstützung

16.04.2020 | Zurzeit kann jedes Unternehmen bei der Creditreform Berlin Brandenburg kostenlos und unkompliziert einen Bonitätsnachweis für das Jahr 2019 anfordern. Das kann bei Gesprächen mit der Hausbank helfen, wenn es um die Kreditbeantragung geht.

Diese konkreten Unterstützungsangebote sollten Sie kennen:

  1. Die Investitionsbank Berlin (IBB) und die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe wollen ab Mitte der kommenden Woche einenLiquiditätsfonds für alle von der Krise betroffenen Unternehmen öffnen und die Mittelbeantragung für die Darlehen deutlich vereinfachen. Dazu wird die IBB auch über ihre Hotline die betroffenen Unternehmen zu Liquiditätshilfen informieren können und eine Checkliste für die Beantragung bereitstellen. Investitionsbank Berlin, Hotline: 030 2125 4747, www.ibb.de.

    Update 02.04.2020 | Wir weisen Sie darauf hin, dass der Berliner Senat beschlossen hat, die bisherige Programmkombination aus Landes- und Bundesprogramm (Corona Zuschuss – Soforthilfepaket II) in ein einheitliches Bundesprogramm zu überführen. Dazu wurde eine „Antragspause“ ab Mittwoch, den 1. April 2020, 12 Uhr beschlossen. Alle bis 12 Uhr eingegangenen Anträge werden nach Angaben der IBB bearbeitet und ausgezahlt. Alle Antragstellenden, die nach 12 Uhr eine Nummer in der Warteschlange der Corona Zuschüsse gezogen haben, können ab Montag, 6. April 2020, ca. 10 Uhr weiterim Bundesprogramm beantragen. Dafür stehen knapp 2 Mrd. EUR zur Verfügung. Details finden Sie auf der Homepage der IBB (siehe oben).

  2. Die KfW Bank erleichtert eine kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität. Die KfW wird dazu die bestehenden Kredite für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler nutzen und dort die Zugangsbedingungen und Konditionen verbessern. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um Zuschüsse handelt. Die Hotline der KfW für gewerbliche Kredite lautet: 0800 539 9001. Weitere Informationen: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html.
    Update 16.04.2020 | Die KfW teilt mit, dass diese Schnellkredite für Unternehmen mit über 10 Mitarbeitern gewährt, die vom Antragsteller nicht besichert werden müssen und die mit einer 100%-Staatsgarantie ausgestattet sind. Die Kredite können ab sofort beantragt werden. Die Beantragung erfolgt, wie bei allen KfW-Krediten, über die Hausbanken und ist bis zum 31.12.2020 möglich.

  3. Informationen über gezielte Unterstützung der brandenburgischen Unternehmen finden Sie auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung Brandenburg: www.wfbb.de/de/Corona-Virus-Unterstützung-für-Unternehmen.

  4. Sprechen Sie auch mit Ihrem Finanzamt wegen unter Umständen notwendiger Stundungen oder mit Ihrer Hausbank und der Bürgschaftsbank zu den Möglichkeiten eines Überbrückungskredites. Zu Online-Finanzierungsanfragen über die Bürgschaftsbank: finanzierungsportal.ermoeglicher.de.

  5. Auch beim Thema Kurzarbeit wird es Erleichterungen geben: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) soll die Sozialversicherungsbeiträge, die Arbeitgeber normalerweise für ihre Beschäftigten zahlen müssen, künftig vollständig erstatten. Das Gesetz soll noch in der ersten Aprilhälfte in Kraft treten. Die Kurzarbeit muss bei der zuständigen Arbeitsagentur angezeigt werden. Eine Service-Hotline ist eingerichtet. Zum Kurzarbeitergeld: Bundesagentur für Arbeit, Service-Hotline für Arbeitgeber: 0800 45555 20, www.arbeitsagentur.de.

Zu allgemeinen wirtschaftlichen Fragen im Zusammenhang mit Corona: Bundeswirtschaftsministerium, Hotline für Unternehmen: 030 18615 1515

 

Coronavirus - weitere Informationen