Zum Inhalt springen

Mitgliederbefragung der Fachgemeinschaft Bau zum Mietendeckel

Wir haben unserer Mitgliedsunternehmen im Rahmen der Herbstkonjunktur-Befragung auch zu den Auswirkungen des Mietendeckels auf die Bauwirtschaft befragt. Das Ergebnis fällt sehr deutlich aus: Obwohl noch kein Gesetz verabschiedet ist, spüren schon jetzt rund ein Fünftel der befragten Unternehmen die negativen Auswirkungen. Sie bemerken das einerseits durch einen Anstieg der Auftragsstornierungen und andererseits durch eine Abnahme der Ausschreibungen. Damit erwarten unsere Mitglieder durch den Mietendeckel künftig weniger Aufträge.

Die befragten Unternehmen sagen zu rund 85 Prozent Umsatzeinbrüche von bis zu 25 Prozent voraus, 15 Prozent gehen sogar von Umsatzverlusten von bis zu 50 Prozent aus. Natürlich haben die Unternehmen schon geplant, ob und wie sie die Verluste kompensieren können. Die Verlagerung des Geschäftes aus Berlin in andere Regionen steht hier an erster Stelle.

Schon heute gehen gut 11 Prozent der Unternehmen davon aus, dass sie bis zu 25 Prozent ihrer Mitarbeiter entlassen müssen.